Weiterbildung SNOEZELEN PÄDAGOGE SNP®/Gerontospychatrische Pflege
DSLA®
Deutsche SNOEZELEN Lehr- und Ausbildungsinstitute
Herzlich Willkommen bei den Deutschen SNOEZELEN Lehr und Ausbildungsinstituten DSLA®

 

 

Berufsbegleitende, kombinierte Weiterbildungsmaßnahme SNOEZELEN Therapeut SNT®

Zulassungsvoraussetzung:
Staatlich anerkannte Fachkraftausbildung für die SNOEZELEN relevanten Adressaten- und Fachbereiche –  4 Jahre Berufspraxis

 

Die Ausbildung richtet sich an Berufstätige mit abgeschlossener Fachkraftausbildung und mindestens dreijähriger Berufserfahrung aus den für das reformierte SNOEZELEN relevanten Bereichen: Soziale Arbeit, Gesundheitswesen, Sozial – Alten- und Behindertenhilfe, Schule, KITA / Kindergarten, Kinder- und Jugendarbeit.

Die Ausbildung ist grundsätzlich für Personen gedacht, die sich für die methodisch didaktische und therapeutische Anwendung des reformierten SNOEZELEN – der ganzheitlichen Sinnesförderung im Lebensalltag, in SNOEZELEN Räumen oder im natürlichen Außenbereich, erforderlichen fachlichen Kompetenzen aneignen wollen.

Das reformierte SNOEZELEN – biografisch milieutherapeutische Konzept zur ganzheitlichen Sinnesförderung fixiert sich nicht ausschließlich auf die Arbeit in einem SNOEZELEN Raum.

Die Teilnehmer erwerben in der Ausbildung für ihren Fachbereich, adressatenspezifisches und gestalttherapeutisch orientiertes Fachwissen und lernen, Sinnförderliche Maßnahmen im SNOEZELEN Raum, in der Sinnförderlichen Pflege, im Förder- und Aktivierungsprozess oder auch „Sinn“ unterstützende Begleitmaßnahmen im Erziehung – und Betreuungsalltag zu planen und durchzuführen.

Die Teilnehmer qualifizieren sich, die therapeutische, ganzheitlich- biografisch orientierte Sinnesförderung, Aktivierung, positive Einflussnahme, die Themen- und Konfliktbearbeitung, Krisenprävention und Krisenintervention, sowie die therapeutische Anwendung der Geräte, die therapeutische Nutzung des SNOEZELEN Raumes mit seinen Geräten im geschützten Setting oder integriert in den Lebensalltag und dem natürlichen Außenbereich anzuwenden.

Die Ausbildungsgruppe bleibt ab Ausbildungsbeginn in ihrer Zusammensetzung unverändert. Es kommen während der Ausbildungszeit keine neuen TeilnehmerInnen hinzu. So kann ein vertrauter und stabiler Boden des gemeinsamen Lernens miteinander entstehen.

Organisation

 

Struktur und Umfang
Die Ausbildung erstreckt sich über 20 Monate und umfasst gesamt ca. 1050 Stunden, die auf 12 Grundseminare und 5 Intensivseminare, die Peergruppenarbeit, dem häuslichen Studium und die Klientenarbeit verteilt sind.

Die Ausbildung ist Berufsbegleitend konzipiert, d.h. die Veranstaltungen finden bis auf die Intensivseminare ausschließlich an Wochenenden statt.

Grundseminare: Freitag bis Sonntag (Freitag 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr), Samstag und Sonntag von 09.00 Uhr – 17.00 Uhr (jeweils 26 Seminarstunden à 45 min).
Intensivseminare: Dienstag bis Samstag von 09.00 – 17.00 Uhr (jeweils 46 Seminarstunden à 45 min).

TeilnehmerInnen
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt.

Supervision
Die Teilnehmer erhalten kontinuierlich während der Ausbildung fachpraktische Supervision durch ausgebildete Supervisoren.

 

Anforderungen

Peergruppen und Intervision

Zu Beginn der Ausbildung werden Peergruppen gebildet, die sich zwischen den Seminaren zur Praxisreflexion, Seminarvor- und Nachbereitung, Literaturstudium  und zum gemeinsamen Üben treffen.

Klientenarbeit - Selbsterfahrung

Die Teilnehmer arbeiten an ihrem Arbeitsort in der Einzel- und Gruppenklientenarbeit. Die Klientenarbeit wird mittels Fallanalyse in der Ausbildungsgruppe vorgestellt und in der Supervision fachpraktisch orientiert supervidiert. Die Teilnehmer sammeln durch Selbsterfahrung im SNOEZELEN Raum eigene Erkenntnisse über die adressatenspezifischen Geräte und deren Wirkweise.

Protokollführung

Jede/r TeilnehmerIn wird im Lauf der Ausbildung die Protokollierung eines Ausbildungstages übernehmen und so für die Zusammenfassung der Lerninhalte und wesentlichen Ergebnisse des Seminars sorgen.

 

Dokumentation

Die Teilnehmer arbeiten bereits im ersten Jahr der Ausbildung in der Klientenarbeit. Die Einheiten werden auszugsweise aufgezeichnet und dokumentiert. Jeder Teilnehmer bearbeitet während der Ausbildung schriftlich 1 Fachthema.

 Kolloquium

Die schriftlich ausgearbeitete Dokumentation der Klientenarbeit wird nach einem Leitfaden in der Gruppe vorgestellt und ausführlich gemeinsam reflektiert. Die Darstellung und Besprechung dieser Arbeit gilt als Prüfungskolloquium und ist damit auch verbindlich für die Zertifizierung.

 

Abschluss und Zertifikation
Nach kontinuierlicher Teilnahme an den Seminaren und erfüllter Anforderungen erhalten die TeilnehmerInnen am Ende der Ausbildung das Zertifikat, die rechtlich geschützte Berufsanerkennung - SNOEZELEN Therapeut SNT®. Darin sind auch die vermittelten Lerninhalte, die durchgeführte Klientenarbeit und der genaue zeitliche Umfang der Seminarstunden und Peergruppenarbeit dokumentiert.

Kosten
Die Kosten für die gesamte Ausbildung betragen 3.400,00 Euro. Eine Anzahlung in Höhe von 600,00 Euro ist 4 Wochen vor Ausbildungsantritt zu leisten. Der Restbetrag wird in 20 monatlichen Raten von 140,00 Euro (per Dauerauftrag) überwiesen. Im Gesamtbetrag sind die Seminare, Raummieten, Snacks und Getränke enthalten (nicht enthalten sind: Unterkunft und sonstige Verpflegung).

punkt Klinikum Wahrendorff 
31319 Sehnde

Seminar 1:             24.10. – 27.10.2013
Seminar 2:             28.11. – 01.12.2013
Intensivseminar:      12.12. – 16.12.2013
Seminar 3:             09.01. – 12.01.2014
Seminar 4:             20.02. – 23.02.2014
Intensivseminar:      01.04. – 05.04.2014
Seminar 5:             15.05. – 18.05.2014
Seminar 6:             12.06. – 15.06.2014
Seminar 7:             03.07. – 06.07.2014
Intensivseminar:      09.10. – 12.10.2014
Seminar 8:             11.12. – 14.12.2014
Seminar 9:             15.01. – 18.01.2015
Intensivseminar:      24.02. – 28.02.2015
Seminar 10:            26.03. – 29.03.2015
Seminar 11:            23.04. – 25.04.2015
Seminar 12:            28.05. – 31.05.2015
Intensivseminar:      23.06. – 27.06.2015
Kolloquium:             24.07. – 25.07.2015

punktErgotherapeutische Praxis und SNOEZELEN Therapie- und Ausbildungszentrum DSLA®
Mahlsdorfer Str. 39/40
12555 Berlin-Köpenick

Seminar 1:             24.10. – 27.10.2013
Seminar 2:             28.11. – 01.12.2013
Intensivseminar:      12.12. – 16.12.2013
Seminar 3:             09.01. – 12.01.2014
Seminar 4:             20.02. – 23.02.2014
Intensivseminar:      01.04. – 05.04.2014
Seminar 5:             15.05. – 18.05.2014
Seminar 6:             12.06. – 15.06.2014
Seminar 7:             03.07. – 06.07.2014
Intensivseminar:      09.10. – 12.10.2014
Seminar 8:             11.12. – 14.12.2014
Seminar 9:             15.01. – 18.01.2015
Intensivseminar:      24.02. – 28.02.2015
Seminar 10:            26.03. – 29.03.2015
Seminar 11:            23.04. – 25.04.2015
Seminar 12:            28.05. – 31.05.2015
Intensivseminar:      23.06. – 27.06.2015
Kolloquium:             24.07. – 25.07.2015

Seminar 1:             24.10. – 27.10.2013
Seminar 2:             28.11. – 01.12.2013
Intensivseminar:      12.12. – 16.12.2013
Seminar 3:             09.01. – 12.01.2014
Seminar 4:             20.02. – 23.02.2014
Intensivseminar:      01.04. – 05.04.2014
Seminar 5:             15.05. – 18.05.2014
Seminar 6:             12.06. – 15.06.2014
Seminar 7:             03.07. – 06.07.2014
Intensivseminar:      09.10. – 12.10.2014
Seminar 8:             11.12. – 14.12.2014
Seminar 9:             15.01. – 18.01.2015
Intensivseminar:      24.02. – 28.02.2015
Seminar 10:            26.03. – 29.03.2015
Seminar 11:            23.04. – 25.04.2015
Seminar 12:            28.05. – 31.05.2015
Intensivseminar:      23.06. – 27.06.2015
Kolloquium:             24.07. – 25.07.2015

punktDr.Hans - Bardens-Haus Alten- und Pflegeheim Ludwigshafen am Rhein
67067 Ludwigshafen am Rhein


Seminar 1:             24.10. – 27.10.2013
Seminar 2:             28.11. – 01.12.2013
Intensivseminar:      12.12. – 16.12.2013
Seminar 3:             09.01. – 12.01.2014
Seminar 4:             20.02. – 23.02.2014
Intensivseminar:      01.04. – 05.04.2014
Seminar 5:             15.05. – 18.05.2014
Seminar 6:             12.06. – 15.06.2014
Seminar 7:             03.07. – 06.07.2014
Intensivseminar:      09.10. – 12.10.2014
Seminar 8:             11.12. – 14.12.2014
Seminar 9:             15.01. – 18.01.2015
Intensivseminar:      24.02. – 28.02.2015
Seminar 10:            26.03. – 29.03.2015
Seminar 11:            23.04. – 25.04.2015
Seminar 12:            28.05. – 31.05.2015
Intensivseminar:      23.06. – 27.06.2015
Kolloquium:             24.07. – 25.07.2015


Kolloquium:             15.04. – 16.04.2016

Standort 82327 Tutzing

Seminar 1:             24.10. – 27.10.2013
Seminar 2:             28.11. – 01.12.2013
Intensivseminar:      12.12. – 16.12.2013
Seminar 3:             09.01. – 12.01.2014
Seminar 4:             20.02. – 23.02.2014
Intensivseminar:      01.04. – 05.04.2014
Seminar 5:             15.05. – 18.05.2014
Seminar 6:             12.06. – 15.06.2014
Seminar 7:             03.07. – 06.07.2014
Intensivseminar:      09.10. – 12.10.2014
Seminar 8:             11.12. – 14.12.2014
Seminar 9:             15.01. – 18.01.2015
Intensivseminar:      24.02. – 28.02.2015
Seminar 10:            26.03. – 29.03.2015
Seminar 11:            23.04. – 25.04.2015
Seminar 12:            28.05. – 31.05.2015
Intensivseminar:      23.06. – 27.06.2015
Kolloquium:             24.07. – 25.07.2015

 

 

 

Weiterbildungsmaßnahme SNOEZELEN Pädagoge SNP® - Fachbereich Geriatrie – Gerontopsychiatrie und Psychogeriatrie
Organisation und Struktur der rechtlich geschützten Aus- und  Weiterbildungsmaßnahme
Weiterbildungsinhalte und Inhalte
Bewerbung - Kosten der Maßnahme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Deutsche SNOEZELEN Lehr- und Ausbildungsinstitute DSLA® Kopernikusstr. 10 90766 Fürth
Telefon: 0911 / 73 19 01 Fax: 0911 / 974 57 63 eMail: snoezelenlehrinstitut@t-online.de